Hinweis ausblenden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.

Menü | Rechner | Finanzierungsanfrage | Log-in
X

Baufinanzierung Rechner - Zins berechnen
Vollfinanzierung Rechner - Machbarkeit vorprüfen

Vollfinanzierung Ratgeber

Vom Mieter zum Eigentümer.

Wir geben Ihnen auf dieser Seite die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Baufinanzierung ohne Eigenkapital bzw. Vollfinanzierung, damit Sie informiert Ihren Weg vom Mieter zum Eigentümer planen können. Um eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital bzw. Vollfinanzierung handelt es sich, wenn auch die Erwerbsnebenkosten mitfinanziert werden sollen. Bringen Sie die Erwerbsnebenkosten (zwischen 5,57% und 15,65% des Kaufpreises) aus Eigenkapital auf, so handelt es sich um eine 100%-Finanzierung, da maximal der Kaufpreis finanziert wird.

Ist eine Vollfinanzierung teuer?

Die Zinsen für eine Baufinanzierung richten sich nach der Beleihungshöhe der Immobilie. Mit zunehmender Beleihungshöhe erheben die Kreditinstitute Zinsaufschläge. Eine Vollfinanzierung liegt somit über den Zinskonditionen für Finanzierungen mit Eigenkapital. Aufgrund des niedrigen Zinses für Baugeld ist die Rate für eine Vollfinanzierung trotzdem meist deutlich günstiger als die Miete für ein vergleichbares Objekt.

Erhalten nur "Spitzenverdiener" eine Vollfinanzierung?

Nein, man muss kein Spitzenverdiener sein, um eine Immobilie voll finanzieren zu können. Auch ein "normaler" Verdiener kann eine Immobilie ohne Eigenkapital finanzieren. Wir stellen Ihnen auf unserer Website einen Vollfinanzierungsrechner zur Verfügung, mit dem Sie überschlägig die Machbarkeit Ihrer Vollfinanzierung sofort und anonym prüfen können.

Geht auch eine Vollfinanzierung für Kapitalanleger?

Kapitalanleger sind Sie, wenn die Immobilie vollständig oder überwiegend vermietet wird, um von Steuervorteilen zu partizipieren. In solchen Fällen ist eine Vollfinanzierung möglich, wenn der Kapitalanleger über ein Mindestbruttoeinkommen von 50.000 Euro (ledig) bzw. 75.000 Euro (verheiratet) pro Jahr verfügt. Nutzen Sie die Immobilie komplett oder überwiegend (also mehr als 50% der Gesamtwohnfläche) selbst, sind Sie kein Kapitalanleger und unterliegen nicht den strengeren Anforderungen.

Ist eine Vollfinanzierung auch bei bestehenden Ratenkrediten möglich?

Grundsätzlich ist es für eine Vollfinanzierung nicht entscheidend, ob Sie noch bestehende Ratenkredite haben. Wichtig ist, dass die Gesamtbelastung für Sie tragbar ist. Jedoch gibt es Kreditinstitute, die bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital eine positive Vermögensbilanz voraussetzen. Ob und unter ggf. welchen Auflagen ein Kreditgeber Ihr Vorhbaen begleitet, prüfen wir für Sie.

Können über eine Vollfinanzierung auch bestehende Ratenkredite abgelöst werden?

Innerhalb des Gesamtfinanzierungskonzeptes kann eine Umfinanzierung/ Kreditzusammenfassung bestehender Ratenkredite geprüft werden. Dies erfolgt durch Hinzuziehung eines günstigen Ratenkredites, wodurch Ihre monatliche Rate gesenkt werden kann, um Ihnen so mehr Spielraum für Ihre Baufinanzierung zu verschaffen.

Können im Zusammenhang mit einer Vollfinanzierung auch Modernisierungen mitfinanziert werden

Modernisierungen und Renovierungen können auch bei einer Vollfinanzierung mitfinanziert werden, soweit das dafür benötigte Darlehen 30% des Gesamtfinanzierungsbedarf nicht übersteigt.

Können im Zusammenhang mit einer Vollfinanzierung auch Darlehen der KfW genutzt werden?

Ja, wir können bei Vollfinanzierungen auch alle KfW-Programme mit anbieten.

Welche Finanzierungsformen gibt es bei einer Vollfinanzierung?

Wir bieten Ihnen die Vollfinanzierung als Annuitätendarlehen und Kombidarlehen mit besonderem Schutz für einem Zinsänderungsrisiko am Ende der vereinbarten Zinsbindung an. Zusätzlich statten wir unsere Vollfinanzierungsangebote mit interessanten Optionen wie der Verlängerung der bereitstellungsfreien Zeit von 6 auf bis zu 24 Monaten, der Sondertilgungsoption und der Tilgungswechseloption aus, damit Sie bei Ihren Planungen flexibel bleiben.

Was hat es mit der SCHUFA-Auskunft auf sich?

Wir sind bestrebt, Kredite verantwortungsvoll zu vermitteln, damit Sie Ihren Kredit auch zurückzahlen können. Bei der SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung GmbH) handelt es sich um eine Institution zur Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit. Eine Finanzierung bei negativen SCHUFA-Auskünften (Kreditkündigungen, eidesstattliche Versicherungen usw.) beim Hauptverdiener ist nicht möglich. Bestehende Ratenkredite sind keine Negativmerkmale und somit kein Hindernis. Die SCHUFA-Auskunft wird erst eingeholt, wenn Ihnen unser Angebot zusagt und Sie die Kreditvertragfertigung wünschen.

Welche Immobilien können grundsätzlich nicht im Rahmen einer Vollfinanzierung finanziert werden?

Gewerbeimmobilien, Häuser mit einem Gewerbeanteil größer 30% der Gesamtnutz/-wohnfläche, nicht marktgängige Liebhaberobjekte, Ferienobjekte und Objekte im Ausland (auch nicht Österreich und Schweiz). Objekte mit einem Bergschadensverzicht oder mit einem Erbbaurecht sind mit einer Vollfinanzierung nur eingeschränkt finanzierbar. Aber auch hier gibt es oft Lösungen, über die wir zusammen sprechen sollten.
Jetzt Top-Zins berechnen

Baufinanzierung Tipp

Schon gewusst? Wir stellen Ihnen auf unserer Website einen Baufinanzierungsrechner zur Verfügung, mit dem Sie schnell und einfach den Bestzins für Ihre Baufinanzierung ohne Eigenkapital berechnen. Prüfen Sie jetzt, wie günstig Sie mit unser Hilfe finanzieren können.

Trustpilot
Impressum | Datenschutz | AGB
Copyright © 2005 - 2020 Service Hypo GmbH & Co. KG